Finanzen, Geld & Kapital

Die wichtigsten Förderungen für Immobilien im Detail

0 30
Förderprogramme für Immobilien
Förderprogramme für Immobilien

Für die Förderung von Immobilienvorhaben gibt es eine breite Palette an Möglichkeiten. Neben den bundesweiten Fördermöglichkeiten, die durch die KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) angeboten werden, existieren zusätzliche Wege auf Länderebene. So können die deutschen Bundesländer die Entwicklung des Wohnraums präzise steuern und etwaige Missstände sehr gut ausgleichen.

So kann die Bauförderung für neuen Wohnraum sorgen oder die Unterstützung von Umbaumaßnahmen beispielsweise die Qualität der Immobilien im jeweiligen Land erhöhen. Im folgenden Artikel sollen vor allem die verschiedenen Maßnahmen, die dem Land hier zur Verfügung stehen aufgezählt und näher erläutert werden. Dabei werden die verschiedenen Möglichkeiten erläutert, wie Investoren und Bauherren die gewünschte Immobilie oder Modernisierung am günstigsten umsetzen können.

Vergünstigte Darlehen für die Selbstnutzung

Eine der wohl meist genutzten Möglichkeiten, den Bau, den Kauf oder die Renovierung bzw. Erweiterung einer Immobilie zu unterstützen, ist das Zur-Verfügung-Stellen von vergünstigten Darlehen durch die Länder. Die hier in Anspruch genommenen Darlehen haben einen für die Laufzeit marktunüblich niedrigen Zins und unterstützen dadurch den geförderten Zweck.

Diese Maßnahme wird vor allem durch die spezifischen Förderinstitute der Länder abgewickelt. Der Antrag für eine derartige Möglichkeit erfolgt durch die Hausbank. Diese übernimmt die Beantragung und die Abwicklung des Kredits und zahlt den Betrag bei einer Förderzusage an den Förderbegünstigten aus. Die Möglichkeiten zur Bauförderung der deutschen Bundesländer finden Sie ebenfalls online.

Tilgungszuschüsse für bestehende Kredite

Ein Tilgungszuschuss funktioniert anders als ein vergünstigtes Darlehen. Der Interessent nimmt zuerst ein Darlehen bei der Hausbank bzw. bei der Förderbank des Bundeslandes auf. Daraufhin stellt er einen auf Tilgungszuschuss, sofern dieser für die angefragte Maßnahme zur Verfügung steht. Wird dieser Zuschuss genehmigt, so mindert sich die zu tilgende Kreditsumme um den Betrag der Förderung.

Der Kreditnehmer bekommt also zuerst den vollen Darlehensbetrag ausgezahlt und kann diesen für die vorgesehene Maßnahme bei seiner Immobilie verwenden, er muss jedoch weniger zurückzahlen. Hinzu kommt der Vorteil, dass auf den bezuschussten Betrag auch keine Zinsen mehr gezahlt werden müssen, was wiederum den regelmäßig zu zahlenden Zins verringert. Diese Maßnahme unterstützt also den geförderten Zweck, indem sie die Tilgungs- und die Zinszahlungen pro Monat bzw. Quartal verkleinert. Damit sinkt die regelmäßige finanzielle Belastung für den Förderbegünstigten.

Zuschüsse für den Bau oder die Modernisierung

Im Gegensatz zu den Tilgungszuschüssen, ist bei herkömmlichen Zuschüssen die Aufnahme eines Darlehens nicht zwingend notwendig. Bestimmte Maßnahmen an der Immobilie werden durch herkömmliche Zuschüsse unterstützt. So wird beispielsweise im Land Berlin die Begrünung der Dachflächen mit einem prozentualen Anteil gefördert. Das heißt, Immobilieninhaber, die dieser Maßnahme durchführen, erhalten vom Förderinstitut unter anderem einen bestimmten Anteil an den Material- und Ausführungskosten dieser Maßnahme bezuschusst.

Neben diesen an relativen Werten bemessenen Zuschüssen gibt es aber auch Förderungen, die einen absoluten Betrag zur Verfügung stellen. Ebenfalls in Berlin wird beispielsweise die Anschaffung einer effizienten Heizung mit einem Betrag von bis zu 3.500 Euro gefördert. Zuschüsse bilden somit ein sehr präzises Instrument der Förderung und sind dadurch nicht nur bei den Landesregierungen, sondern auch bei den Förderinteressierten sehr beliebt.

Fazit: Diese Möglichkeiten haben Investoren

Die in diesem Artikel behandelte Auswahl an verschiedenen Fördermaßnahmen durch die Länder zeigt, dass es eine breite Palette an Förderinstrumenten gibt. Diese wird von den Ländern auch stark in Anspruch genommen, da sich für bestimmte Maßnahmen bestimmte Möglichkeiten besonders gut eigenen, um die Förderung auch so genau wie möglich an die Interessenten weiterzugeben.

Die Vielzahl an Förderungsarten ist jedoch auch ein großer Vorteil für Immobilieninhaber, da diese eine breite Auswahl an Programmen haben und damit entweder eine Kombination aus Maßnahmen oder die bestgeeignetste in Anspruch nehmen können.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.