Finanzen, Geld & Kapital

Wie bekomme ich einen Kredit ohne Schufa?

0 385

Bei vielen Kredit kommen Sie als potenzieller Kreditnehmer nicht an der SCHUFA vorbei, da in der Bundesrepublik Deutschland alle Banken gesetzmäßig zur Überprüfung der Kreditwürdigkeit des Kreditnehmers verpflichtet sind. Der Sinn dahinter ist, dass Sie als Kreditnehmer den etwaigen Ratenverpflichtungen auch problemlos nachkommen können und die Bank später nicht auf Ihrem Kredit sitzenbleiben muss. In vielen Fällen besitzen Kreditnehmer aber eine (teilweise unverschuldete) schlechte Bonität und besitzen dementsprechend negative SCHUFA-Einträge. Der Erhalt von Krediten, die im Vorfeld eine SCHUFA-Auskunft erforderlich machen, wird so deutlich schwerer bis nahezu unmöglich. Um aber dennoch einen Kredit zu erhalten, können sich Kreditnehmer mit schlechter Bonität den sogenannten Krediten ohne SCHUFA-Auskunft bedienen. Um was es sich dabei genau handelt und wie derartige Kredite ohne SCHUFA-Auskunft beantragt werden können, dazu in den nun folgenden Abschnitten ein wenig mehr Informationen.

 

Was ist die SCHUFA?

 

Bei der SCHUFA (oder auch: „Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung“) handelt es sich um ein privatwirtschaftliches Unternehmen, welches bereits im Jahre 1927 gegründet worden ist. Die Auskunftei verfügt über privatwirtschaftliche und öffentliche Vertragspartner wie beispielsweise Banken, Telekommunikationsunternehmen, Immobilienunternehmen, Versandhäuser, Versicherungen sowie behördliche Instanzen, denen diese als Auskunftei dient. Dabei informiert die SCHUFA seine Vertragspartner über das individuelle Zahlungsverhalten von Kreditnehmern und Vertragspartnern. Hierbei kommt ein Punkteverfahren – der sogenannte „SCHUFA-Score“ – zum Einsatz. Mithilfe des SCHUFA-Scores ermittelt die SCHUFA dann einen individuellen Prozentsatz, der die Wahrscheinlichkeit einer Zahlungsunfähigkeit des Kreditnehmers oder Vertragspartners widerspiegelt. Weiterhin zeigt der Prozentwert auf, wie pünktlich und wie zuverlässig die etwaigen Raten oder Vertragszahlungen bedient werden.

 

Wo können Kredite ohne SCHUFA gefunden werden?

 

Nicht jede Bank arbeitet in Deutschland mit der SCHUFA zusammen, sondern auch mit anderen Auskunfteien. Unter Umständen wird der potenzielle Kreditnehmer in der einen Auskunftei mit einer schlechten Bonität angeführt, jedoch ist dieser in einer anderen Auskunftei noch eintragsfrei. Daneben gibt es noch eine Reihe von Kreditgebern, die Kredite trotz negativer SCHUFA-Einträge und schlechter Bonität auszahlen. Für Sie als potenziellen Kreditnehmer gilt es daher, speziell nach solchen Kreditangeboten zu suchen und diese auch finden zu können. Denn trotz finanzieller Schieflage, laufenden Krediten oder schlechter Bonität können Sie SCHUFA-freie Kredite sowie Kredite trotz schlechter Bonität folgendermaßen finden:

 

  • auf Online-Vergleichsportalen für Kredite
  • in regulären Geschäftsbanken
  • in Briefangeboten von Direkt- oder Geschäftsbanken

 

In den nun folgenden Unterabschnitten sollen die einzelnen Möglichkeiten daher einmal detailliert erklärt werden.

 

Online-Vergleichsportale

 

Kredite ohne SCHUFA können zunächst auf kostenlosen und unverbindlichen Online-Vergleichsportalen für Kredite wie zum Beispiel CHECK24, Smava oder Verivox gefunden werden. Dabei handelt es sich gewissermaßen um die bekanntesten Vertreter dieser Sparte. Ein Online-Vergleichsportal für Kredite funktioniert zunächst folgendermaßen:

 

  1. Sie nutzen den Filter und bestimmen Ihre individuellen Kreditparameter (Kreditsumme, Laufzeit, Sonderkonditionen, Art der Verwendung, SCHUFA-Modalitäten usw.)
  2. Sie starten die kostenlose und unverbindliche Suche über das Online-Vergleichsportal
  3. Sie wählen aus den Suchergebnissen interessante Kreditangebote ohne SCHUFA aus
  4. Sie entscheiden sich [wenn Sie wollen] für ein bestimmtes Kreditangebot
  5. Sie schließen den Kreditvertrag für Ihren Kredit ohne SCHUFA ab
  6. Sie erhalten innerhalb weniger Werktage Ihren Kredit ohne SCHUFA auf Ihr Girokonto überwiesen

 

Geschäftsbanken

 

Eine weitere Möglichkeit, einen Kredit ohne SCHUFA zu erhalten, ist, bei diversen Geschäftsbanken in Ihrer Umgebung nach diesen anzufragen. Hierfür kontaktieren Sie den entsprechenden Kreditberater der Bank und vereinbaren einen Termin. Bei diesem lassen Sie sich dann von diesem die Möglichkeiten eines SCHUFA-freien Kredits aufzeigen. Viele Geschäftsbanken bieten ebenso Kredite ohne SCHUFA sowie Kredite trotz negativer SCHUFA. Hierfür kann es sich lohnen, gleich bei mehreren Geschäftsbanken Informationen darüber einzuholen und die einzelnen Angebote schlussendlich miteinander zu vergleichen.

 

Briefangebote

 

Viele Banken [speziell Direktbanken] nutzen für ihr individuelles Produktmarketing immer noch das Briefmarketing, bei dem potenziellen Kreditnehmern und bestehenden Kunden in regelmäßigen Abständen Briefangebote für Kredite zugesendet werden. Hierfür müssen in der Regel folgende Bedienungen erfüllt werden:

 

  • Sie sind bereits Kunde bei der Bank (und unterhalten bei dieser beispielsweise ein Giro- oder Tagesgeldkonto)
  • Sie zahlen bei dieser Bank bereits einen laufenden Kredit ab (und zwar pünktlich und zuverlässig, trotz zwischenzeitlich schlechter SCHUFA-Einträge)
  • Sie haben in der Vergangenheit bereits erfolgreich Kredite bei dieser Bank beantragt und abbezahlt

 

Oftmals bieten Ihnen Banken in ihren Briefangeboten besonders günstige und unkomplizierte Kreditangebote, die vielerorts trotz negativer SCHUFA-Einträge oder direkt ohne SCHUFA erteilt werden.

 

Was sind die Voraussetzungen für den Erhalt von SCHUFA-freien Krediten?

 

Auch bei SCHUFA-freien Krediten führen Banken oder Kreditgeber in der Regel eine Prüfung von weiteren Voraussetzungen für den Erhalt der Kredite durch. Dabei soll sichergestellt werden, dass der Kreditgeber sein Kapital auch zurückerhält. Auf der anderen Seite dient dies auch als Kreditnehmerschutz (damit sich dieser mit dem Kredit nicht übernimmt). Hier daher einmal die wichtigsten Kriterien für den Erhalt von Krediten ohne SCHUFA:

 

  • fester Wohnsitz innerhalb der Bundesrepublik Deutschland
  • Volljährigkeit
  • Nachweis über regelmäßiges Einkommen
  • Unterhaltung eines deutschen Bankkontos
  • Vorhandensein von Sicherheiten wie zum Beispiel Autos oder Immobilien (nur bei zweckgebundenen Krediten)

 

Trotz der bei einem Kredit ohne SCHUFA an sich für den Kreditnehmer besseren Bedingungen für den Erhalt der Kredite, unterliegen diese aber dennoch einigen Grundvoraussetzungen. Diese sollten Sie zunächst unbedingt erfüllen. Kredite ohne SCHUFA sind also speziell für Minderjährige, Arbeitslose sowie Selbstständige und Freiberufler schwer zu erhalten (5).

 

Wie läuft ein SCHUFA-freier Kredit ab?

 

Die Beantragung, Prüfung, der Erhalt und die Rückzahlung eines Kredits ohne SCHUFA läuft im Grunde genommen genauso ab, wie bei Krediten mit SCHUFA-Auskunft. Zunächst muss der Kredit Ihrer Wahl von Ihnen gefunden werden, dann müssen Sie diesen beantragen. Daran schließt sich die Kreditprüfung durch den Kreditgeber sowie die Bereitstellung der notwendigen Nachweise. Wiederum daran schließt sich der Erhalt des Kredits ohne SCHUFA an. Zu guter Letzt kommen Sie als Kreditnehmer den regelmäßigen Ratenverpflichtungen in puncto Rückzahlung nach. In den nun folgenden Unterabschnitten sollen die einzelnen Schritte auf dem Weg zum Kredit ohne SCHUFA noch einmal detaillierter aufgezeigt werden.

 

Schritt 1: SCHUFA-freien Kredit auswählen

 

Für die Suche nach einem Kredit ohne SCHUFA haben wir bereits mehrere Möglichkeiten vorgestellt: Online-Vergleichsportale, Geschäftsbanken oder Briefangebote. Schlussendlich müssen Sie als potenzieller Kreditnehmer zunächst das ein oder andere Angebot in puncto Kredite ohne SCHUFA auswählen. Hierfür stellen Sie sich am besten eine Liste, bestehend aus mehreren Kreditangeboten ohne SCHUFA zusammen. Diese vergleichen Sie dann anhand folgender Kriterien miteinander:

 

  • Kreditkosten (Zinskosten, Kreditnebenkosten, Verwaltungskosten, Auszahlungsbetrag)
  • die Höhe der monatlichen Kreditrate
  • anhand von Bewertungen anderer Kreditnehmer
  • nach der Wahrscheinlichkeit der Kreditzusage
  • nach Sonderkonditionen (wie zum Beispiel Ratenaussetzungen oder Sondertilgungen)
  • nach der Geschwindigkeit der Auszahlung

 

Bei Online-Vergleichsportalen für Kredite erhalten Sie die obigen Informationen oftmals übersichtlich zu den einzelnen Kreditangeboten mitgeteilt und können diese so unkompliziert miteinander vergleichen. Wählen Sie dann jenes Kreditangebot aus, welches Ihnen am meisten zusagt. Im nächsten Schritt geht es dann an die Beantragung Ihres Kredits ohne SCHUFA.

 

Schritt 2: SCHUFA-freien Kredit beantragen

 

Bevor Sie den Kredit Ihrer Wahl tatsächlich beantragen, sollten Sie vorab noch prüfen, ob es sich tatsächlich um einen seriösen Kreditgeber handelt. Folgende Anhaltspunkte deuten beispielsweise auf einen nicht vertrauenswürdigen Kreditgeber hin:

 

  • Sie müssen kein festes oder nur marginales Einkommen nachweisen
  • Sie müssen keine Sicherheiten nachweisen
  • Vorschusskosten für die Kreditvermittlung
  • Kreditvertragsunterlagen werden per Nachnahme an Sie versendet
  • Kreditgeber weist keine gute Reputation auf
  • Kreditgeber unterhält Hauptsitz im Ausland (jedoch nicht in der Schweiz)

 

Nach einer kurzen Seriositätsprüfung des Kreditgebers geht es dann auch schon an die Beantragung. Bei dieser müssen Sie die Kreditvertragsunterlagen mit Ihren persönlichen Kontaktdaten wie beispielsweise Wohnanschrift, E-Mail-Adresse sowie Telefonnummer befüllen. Anschließend müssen Sie noch diverse Informationen über Ihre individuelle Einkommens- und Schuldensituation angeben. Daran schließt sich das Zusammentragen folgender Kreditnachweise:

 

  • Lohn- oder Gehaltszettel der letzten 3 Monate
  • bei Selbstständigen entsprechend eine EÜR-Rechnung des vergangenen und laufenden Kalenderjahres (bzw. Steuerbescheid)
  • Nachweis Mietvertrag (und getätigte Mietzahlungen, bzw. Mietschuldenfreiheitserklärung)
  • Kontoauszüge
  • gültiger Personalausweis oder Reisepass

 

Legen Sie alle Nachweise den ausgefüllten Kreditvertragsunterlagen bei und schließen Sie die Kreditbeantragung dann durch das Unterzeichnen des Kreditvertrags sowie die Einsendung der Kreditunterlagen an den Kreditgeber ab. Dies geschieht abschließend zum Beispiel via Post-Ident- oder Video-Ident-Verfahren, bei der Ihre Identität entweder durch einen Mitarbeiter des entsprechenden Kreditinstituts oder durch einen Postmitarbeiter verifiziert wird. Danach gehen die Kreditunterlagen zur Prüfung an den Kreditgeber.

 

Schritt 3: SCHUFA-freien Kredit erhalten

 

Sobald die Kreditvertragsunterlagen an das jeweilige Kreditinstitut eingesendet worden sind, überprüft der Kreditgeber diese noch einmal gründlich. Dabei nimmt er Ihre Bonität sowie alle übrigen Regularien in Augenschein. Innerhalb weniger Tage nach der Einsendung der Kreditvertragsunterlagen erhalten Sie dann auch positiven oder negativen Bescheid über Ihr individuelles Kreditgesuch. So benachrichtigt Sie Ihr Kreditgeber über den Ausgang der Kreditanfrage und teilt Ihnen entweder per Post, per E-Mail oder telefonisch mit, ob Sie den angefragten Kredit auch tatsächlich erhalten. Die Kreditsumme selbst erhalten Sie dann binnen weniger Tage auf das von Ihnen im Kreditvertrag angegebene Girokonto ausbezahlt.

 

Schritt 4: SCHUFA-freien Kredit abbezahlen

 

Im Kreditvertrag sind darüber hinaus die Rückzahlungsmodalitäten festgelegt. Diese besagen, wann und wie viel Geld Sie in Form von regelmäßigen Raten zurückbezahlen müssen. Ab dem Zeitpunkt, der im Kreditvertrag festgehalten wurde, beginnen dann auch die regelmäßigen Rückzahlungen. Diese gehen dann monatlich und per Lastschrift von Ihrem Girokonto ab, bis der vollständige Kreditbetrag getilgt wurde. Dabei werden gleichbleibende Raten veranschlagt, beziehungsweise kann die Schlussrate etwas nach oben oder unten abweichen.

 

Vor- und Nachteile eines SCHUFA-freien Kredits

 

Im Folgenden haben wir die Vor- und Nachteile der SCHUFA-freien Kredite einmal für Sie zusammengefasst:

 

Vorteile Nachteile
·         Kredite trotz schlechter Bonität ·         schlechtere Konditionen (höhere Kreditzinsen)
·         auch für Selbstständige und Freiberufler geeignet ·         Überschuldungsgefahr für Kreditnehmer mit schlechter Bonität
·         Vielzahl unseriöser Anbieter (Stichwort: Datenklau!)
·         Kreditsumme meist beschränkt
·         meist ausländische Kreditanbieter

 

Wie Sie sehen, weisen SCHUFA-freie Kredite sowohl Vorteile, als auch Nachteile auf und sollten nicht zuletzt nur dann eingesetzt werden, wenn es keine andere Möglichkeit gibt. Schließlich gibt es die eigene, finanzielle Lage, beziehungsweise Strategie zu überdenken, insofern SCHUFA-freie Kredite eher zur Regel als zur Ausnahme werden!

 

Fazit zum Thema Kredit ohne SCHUFA bekommen

 

Kredite ohne SCHUFA stellen für viele, potenzielle Kreditnehmer nebst teurer Dispokredite die einzig verbleibende Möglichkeit dar, um kurzfristige Liquidität zu erlangen. Darin lauern jedoch Gefahren und der Markt ist übersät mit unseriösen Kreditanbietern. Dementsprechend wohlüberlegt sollten SCHUFA-freie Kredite ausgesucht werden. Besonderer Fokus sollte daher auf die Suche nach einem seriösen Kreditinstitut gelegt werden. Hierzu bieten sich kostenlose und unabhängige Vergleichsportale für Verbraucherkredite im Internet insgesamt am besten an. Darüber hinaus können Sie als potenzieller Kreditnehmer jederzeit die Verbraucherzentrale Ihres Bundeslandes kontaktieren, um sich über alle Möglichkeiten in puncto Kredite ohne SCHUFA aufklären zu lassen. Zu guter Letzt sollten Sie immer auch an Ihre Vernunft appellieren und Ihre individuelle, finanzielle Situation im Hinterkopf behalten. Insgesamt eignen sich Kredite ohne SCHUFA aber auch ideal für Kreditnehmer mit vermeintlich schlechter Bonität, trotz potenziell hohem Einkommen wie beispielsweise Selbstständige oder Freiberufler.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.